Willkommen
auf der Webseite
über meiner Zucht
mehr

UNSERE HUNDE

Sehe unsere  Spanishe Wasser Hunde.

Mehr lesen

WELPEN

Informationen über unsere Welpen.

Mehr lesen

VIDEO

Sehe Fotos und Videos mit unseren Hunden.

Mehr lesen

DLA PSA I KOTA

Grooming Salon für Eure Haustiere.

Mehr lesen

Herzlich willkommen in "Canis Marinus" - Spanish Water Dog Zucht

Mitglied der Spanische Wasserhunde Deutschland e.V.

 

 

Herzlich Willkommen bei den spanischen Wasserhunden.

Geschichte der Rasse und ihre Nutzung

Der spanische Wasserhund (Perro de Agua Espanol) ist eine uralte Rasse, deren Ursprung, wie bei vielen inländischen Rassen, nicht exakt bekannt ist. Unterlagen belegen schon um 1100 n.Chr. einen wollig behaarten Wasserhund aus dem Süden der Halbinsel, dessen Aufgabe war das Treiben von Schaf- und Ziegenherden sowohl in trockenen als auch feuchten Gebieten von Andalusien, Extremadura und Algarve in Portugal. Er wurde als ein mittelgroßer, kräftiger, tapferer und sehr intelligenter Hund mit dickem, lockigem Fell charakterisiert, der gerne ins Wasser springt und nach Enten jagt.

Es gibt noch zwei andere Theorien über die Wurzeln dieser Hunderasse. Nach der einen sollten die Vorfahren dieser Hunde von den Mauren aus Nordafrika mitgebracht worden sein. Eine andere Theorie nimmt an, dass ihre Herkunft mit dem Viehhandel verbunden ist, der im XVIII Jahrhundert im Mittelmeerraum blühte. Die türkischen Händler wurden damals oft von Hunden begleitet, von denen auch ein anderer Name- Andalusischer Türke (perro turco andaluz) abstammen soll. Die Nachkommen der Paarungen mit den mitgebrachten Hunden mussten neue Aufgaben anlernen. Sie wurden u.a. von den Fischern zum Einholen von Netzen und Festmachen der Boote verwendet. Aus diesem Zeitraum (1750)  stammt die Abbildung des ältesten Wasserhundes (zu sehen in der Allgemeinen Natürlichen Geschichte von Bouffon), der beinahe identisch dem heutigen Perro aussieht.

Carlos Salar Medero, Journalist, Forscher und einer der größten Kenner der Wasserhunde sammelte alle Informationen und stellte die These auf, dass wahrscheinlich die Sumpfregion des spanischen Flusses Guadalquivir das Zuhause von Perro de Agua Espanol war. Dort hat man eine Rasse geschaffen, die zu vielen Zwecken verwendet werden konnte. Egal ob in feuchten Flussniederungen oder hoch oben im rauhen Klima der Berge – die Hunde waren überall gut geeignet.

Als im Jahre 1864 die Hundeausstellung Tim gewann, Hund, den man als spanischen Pudel bezeichnete, wurde die Rasse in Spanien immer beliebter. Knapp über 100 Jahre später begann man mit der Zucht von Wasserhunden. Einige Kenner interessierten sich für die in Moron de la Frontera in Sevilla lebende, intelligente Hirtenhunde und begannen mir der Suche nach ähnlichen Tieren. Die von ihnen entdeckten Hunde präsentierten sie 1981 bei einer Hundeshow in San Pedro Alcantara nahe Málaga, wo die haarigen Vierfüßler ein großes Interesse erweckten. 1985 wurde die Rasse durch die Reales Sociedad Central de Fomento De las Razas Caninas en Espana (RSCE) anerkannt. Die definitive Anerkennung durch die FCI erfolgte 1999, der offiziell gültige Rassestandard ist der FCI-Standard Nr. 336, Gruppe 8. Die spanischen Kynologen versuchten die Herkunft dieser Rasse endgültig festzulegen. Viele Gebiete von Spanien stehen im Allgemeinen als die Wiege des Wasserhundes, für den Vorfahren hält man den Hirtenhund oder den Jagdhund, beide waren schon im frühen Mittelalter in Spanien bekannt. Eine Beimischung von Hunden, die durch türkische Händler mitgebracht wurden, wird nicht ausgeschlossen. Sie könnten auch die Vorfahren der anderen ursprünglichen Wasserhunde sein, wie zum Beispiel des Barbet aus Frankreich oder des Cao de Agua Portugues aus Portugal. Die einzelnen Rassen haben sich also teils sehr früh teils erst im XIX Jahrhundert entwickelt.

Spanische Wasserhunde waren von Anfang an ausgezeichnete Gehilfen bei der Jagd auf Wasserwild und fanden auch als Hütehunde ihre Verwendung. Heute sind sie im Einsatz als Rettungshunde - im Wasser und auf dem Boden. Als Rettungs- und Begleithunde müssen sie den Sozialisierungsprozess durchlaufen, damit die enge Bindung an den Menschen entsteht. Er ist für den Hund sehr wichtig und soll zwischen der 5. und 7. Woche des Welpen beginnen und zwischen der 8. und 12. Woche besonders stark werden. Mit 5 Monaten kann man mit der spezialistischen Schulung beginnen, immer mit einem erwachsenem Hund, der als Beispiel dienen sollte. Mit einem Jahr ist ein richtig geschulter Hund zur selbstständigen Arbeit fähig. Trotz der technologischen Entwicklung hüten diese schnellen, intelligenten und mutigen Hunde für die Bauern Herden mit Schafen, Ziegen, Schweinen  auf  Wiesen in den feuchten Flussniederungen oder auch oben in den rauen Bergen der Sierras. Sie wurden früher zum Jagen auf Kaninchen, Vögel und manchmal sogar größere Tiere genutzt, weil sie nicht nur keine Angst vor Schüssen und angeborene Veranlagung zum Apportieren haben sondern auch hervorragende Schwimmer und Taucher sind. Seit Jahren sind sie im Einsatz bei verschiedenen Katastrophen als Rettungshunde, denn sie zeichnen sich durch große Arbeitswilligkeit und perfekte Spürnase aus. Diese kräftigen Hunde können Lasten schleppen, die bis zu 7 mal so viel wiegen wie sie selbst. Die spanische Rettungsmannschaft setzte sie zur Rettung der Katastrophenopfer in Iran, Mexiko, Kolumbien, Marokko, Honduras und Indien ein. Viele Familien  sind bis jetzt den Perros dankbar, weil sie ihre Nächsten aufspürten, die unter Trümmern verschüttet wurden.

Ihre größten Vorteile?- sie haaren nicht, sind liebevoll ihren Welpen gegenüber, gesund, temperamentvoll, lebhaft, gesellig, aktiv, neugierig auf alles und haben eine starke Bindung an ihre Besitzer. Diese Rasse wird auf den Hundeausstellungen hoch geschätzt und dank ihren Charaktereigenschaften in Finnland, Skandinavien, Belgien, Frankreich, England sowie Nord-und Südamerika besonders beliebt.

Die spanischen Wasserhunde brauchen viel Zeit für Zärtlichkeit und Spiele, während der sie viel und schnell lernen. Diese ausgezeichneten Schwimm-und Apportierhunde mögen in Bewegung sein, aus Dankbarkeit zeigen sie ihre Hingabe und Bindung an den Besitzer. Sie erreichen auch gute Ergebnisse im Apportier- oder Gehorsamkeitswettbewerb. Perros gehen gut mit Kindern um, ebenso mit anderen Hunden und Haustieren, man muss sie jedoch an die Katzen gewöhnen, damit kein Streit entsteht. Sie bellen bei Gefahr, tun aber nichts Böses.

Für weitere Informationen über Hunde unsere Rasse findem Sie in gedruckte Bücher:
Cristina Desarnaud - Spanish Water Dog: Special Rare-Breed Editiion:A Comprehensive Owner's Guide, 2003 Irvine
Sprache: Englisch

Di Williamson Wanda Sooby - The Spanish Water Dog Book, 2007 Singapur
Sprache: Englisch

Co nowego u nas

Maryl ist 5-tes mal Vater!

Gute Nachrichten aus österreichischer Zucht „Vom Lissfeld“ - Züchter Veronika Kubasta

2017-06-17

VIII Treffen PdAE

Dies ist schon unsere VIII Treffen - willkommen!!!

2017-03-15

Kennel Toddini bietet Welpen

Zwei extrem gut aussehende Rüden und eine springende Hündin Suchen nach einer lebhaften neues Zuhause!

2017-01-24

100 zum ersten Mal

Der hundertste Welpen unserer Rasse, wurde in Polen geboren!!!

2016-12-21

Wir haben 8 Welpen

Es ist Zeit, dem Familien Haus zu verlassen...

2016-07-29

Nächste Wurf im Juni 2016

Die letzten Tage der Schwangerschaft!!!

2016-06-03

Zoja 1 Geburtstag

Zoja endete gerade das erste Jahr

2016-05-20

Chica 7 Geburtstag

Chica endet gerade 7 Jahre

2016-04-21

Spanische Handarbeit

Von lockigen Haaren zu den Pullover

2016-04-20

Roja 1 Geburtstag

Roja endete gerade das erste Jahr

2016-04-17

Frühjahr 2016

Frühlings Begrüßungs

2016-04-03

3 Geburtstag Wurf D

13. März is 3 Jahrestag der Wurf D

2016-03-13

1 Geburtstag Wurf E

9. März is 5 Jahrestag der Wurf E

2016-03-08

5 Geburtstag Wurf C

3. März is 5 Jahrestag der Wurf C

2016-03-03

9 Geburtstag Wurf A

8. Februar is 9 Jahrestag der ersten polnischen Wurf (A) PDAE

2016-02-07

Ein weiterer Erfolg unserer Maryl

Maryl deklassiert Rivalen in der Veteranenklasse
2016-01-26

Neues Jahr am Hanczasee

Großer Spaß am Hanczasee

2016-01-23

Weihnachten in Megeve

Weihnachten, Frankreich - Megeve 2015

2015-12-30
mehr

KONTAKT

Poland
96-321 Żelechów
Krakowiańska 27
tel 601 511 576
email:

COPYRIGHTS

Anna Rapp

 

DE